Arbeitertum

Für eine klassenlose Gesellschaft | Gegen die imperiale Weltordnung | Für Volkstümlichkeit und Tradition

Kategorie-Archiv: Weltanschauung/Theorie

Moralismus und Nationalismus

Nationalismus kann mittlerweile vieles sein. Die Mannigfaltigkeit nationalistischer oder nationalitisch orientierter Gedankengüter ist nicht von der Hand zu weisen. In unterschiedlichsten Facetten kommt er daher, angetrieben von unterschiedlichsten Gefühlen, mit unterschiedlichsten Idealen und Zielen. Daher soll hier auch keine Schubladendiskussion aufgerollt werden – das gab es zu genüge schon, meistens mit dem Ergebnis, daß die eigene Schublade die Wahrhaftigste sei und daß dies auch gefälligst alle zu akzeptieren haben. Nein, darum soll es hier nicht gehen. Hier geht es um Zweierlei: Einmal, wie die zahlreichen Gegner des Nationalismus zu ihrem Gedankengut kamen, und zum anderen, was der Nationalismus heute zu sein hat, ohne sich auf dieses ungerechte Spiel einlassen zu müssen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Advertisements

Vorstellung: Der Funke

(Grafik anklicken um zur Seite zu gelangen)

Grundeinkommen – Der Film

Block Identität: Die geistig-politische Schnittstelle – Diskurs statt Stagnation. ERGÄNZT!

Der nachfolgende Text entstand in Zusammenarbeit mehrerer Autoren, die sich selbst verschiedenen nationalen Strömungen zuordnen, jedoch einen identitären Grundsatz befürworten. Diese Stellungnahme soll Akzente in dieser Frage setzen, sie soll Wind aufwirbeln, auch empören und einen längst nötigen Diskurs in der nationalen ,,Szene“ möglich machen. Sicherlich gab es in der Vergangenheit mehrere solcher Versuche, doch leider wurden diese lediglich von einer Gruppe, und bestimmten Strömung, getragen. Als Beispiele sind dort ,,Arbeitertum“ oder ,,Sache des Volkes“ zu nennen, letztere Netzpräsenz ist übrigens auch maßgeblich an der Organisation der 1. Mai-Demonstration in Heilbronn beteiligt. Wir wollen versuchen, ohne Wertung historischer Vorgänge, Bewegungen und Personen, einen modernen und zeitgemäßen Grundsatz zu schaffen. Das bedeutet nicht, dass wir damit verschiedenen Strömungen eine Absage erteilen – auch Personen jener Spektren haben aktiv am Schreiben mitgewirkt – sondern es soll als Aufruf gesehen werden, das eigene Weltbild von vergangenheitsorientierter Nostalgie zu lösen, um als zukunftsvisierte Bewegung agieren zu können. Bitte verbreitet den Text, bitte behandelt ihn in euren Gruppen, und ruft zum Diskurs um unsere Weltanschauung auf. Mehr von diesem Beitrag lesen

Nationalistische und konservative Ideenwelt

(Grafik anklicken um zur Seite zu gelangen)

Wir möchten an dieser Stelle wiederholt auf „Die Kommenden“ aufmerksam machen, ein vor Jahren noch publizistisch, heute nur noch archivarisch tätiges Blog. Das Archiv stellt massenhaft Schriftgut von nationalen Denkern der Weimarer Zeit und darüber hinaus zur Verfügung, viele Texte sind an sich so zeitlos, daß sie auch noch heute zu gebrauchen sind. Seit neuestem finden sich dort auch aktuelle Texte u.a. auch von diesem Blog, die wir aber betont NICHT in eine Reihe mit den dokumentierten Texten sehen wollen, was Aussagekraft und Qualität anbelangt. Mehr von diesem Beitrag lesen