Arbeitertum

Für eine klassenlose Gesellschaft | Gegen die imperiale Weltordnung | Für Volkstümlichkeit und Tradition

Kategorie-Archiv: Kommentiert

Kurt Pätzold im Abseits. Fair Play nach Art der Jungen Welt

Auf der Seite der jW findet sich der bezeichnende Artikel „Krieg ohne Beispiel. Die Deutschen und der 22. Juni 1941“. Bezeichnend war nicht das eigentliche Hauptthema (friedliebende Sowjetunion dachte niemals an einen Sturm auf die Nachbarstaaten, wird nun angegriffen, verliert dabei die zufällig in Grenznähe stationierten Offensivstreitkräfte, Ukrainer und Balten sind entsetzt, heldenhafte Rotarmisten kämpfen aus Sowjetpatriotismus und ohne die Knarre des Kommissars im Genick etc. pp.), sondern der einleitende Aufhänger: Mehr von diesem Beitrag lesen

Bundestagspräsident Norbert Lammert lässt EU-Flagge hissen – Ein Hauch Versaille liegt in der Luft

Richtig gelesen – nicht Bundespräsident Wulff – der hier und dort auch als „Bundeshorst“ bekannt ist -, sondern der Bundestagspräsident, derweil Norbert Lammert, ließ statt der bundesdeutschen Fahne die EU-Flagge auf dem Südturm des Reichstags hissen. Dieser kleine Verwechslungsfehler sei hiermit korrigiert – allerdings sei angemerkt, daß es bei all diesen grotesken Politikergestalten, die sich an der Spitze der BRD-Administration tummeln, durchaus zu Verwechslungen kommen kann, insbesondere wenn der Tatbestand sich abermals um irgendeine hinterliste Verräterei handelt. Bundespräsident verwischt die deutsche Identität, Bundestagspräsident kriecht der EU-Administration zu Kreuze. Das hätte auch umgekehrt der Fall sein können, oder nicht? Mehr von diesem Beitrag lesen

Nationalistische und konservative Ideenwelt

(Grafik anklicken um zur Seite zu gelangen)

Wir möchten an dieser Stelle wiederholt auf „Die Kommenden“ aufmerksam machen, ein vor Jahren noch publizistisch, heute nur noch archivarisch tätiges Blog. Das Archiv stellt massenhaft Schriftgut von nationalen Denkern der Weimarer Zeit und darüber hinaus zur Verfügung, viele Texte sind an sich so zeitlos, daß sie auch noch heute zu gebrauchen sind. Seit neuestem finden sich dort auch aktuelle Texte u.a. auch von diesem Blog, die wir aber betont NICHT in eine Reihe mit den dokumentierten Texten sehen wollen, was Aussagekraft und Qualität anbelangt. Mehr von diesem Beitrag lesen

50 Jahre Eichmannprozess

Vor genau 50 Jahren wurde über den deutschen Kriegsverbrecher Adolf Eichmann in Israel Recht gesprochen.
Der junge Österreicher, der trotz seines fehlenden Abschlusses im dritten Reich in schnell Karriere machte, wurde rasch zu einem hohen Tier in der Schutzstaffel. Dort soll er neben ausgemachten „Hardlinern“ wie Heinrich Himmler oder Reinhard Heydrich mitverantwortlich gewesen sein für die Lagerpolitik der Regierung Hitler. Im Gegensatz zu vielen Größen im Nationalsozialismus soll Eichmann dabei einen genauen Überblick über die Vorgänge in den Lagern nach 1941 gehabt haben. Er soll alle größeren Lager besucht und Ermordungen in Augenschein genommen haben, um die Methodik vom Schreibtisch aus rationalisieren zu können. Trotz seiner besonderen Stellung innerhalb der SS begegnete Eichmann dennoch Adolf Hitler nie persönlich. Nach dem Krieg floh der SS – Obersturmbahnführer aus Deutschland nach Südamerika. Mehr von diesem Beitrag lesen

Was ist übrig von der arabischen Revolution?

Offensichtlich nicht mehr allzu viel. Jedenfalls wird es in den Westmedien immer ruhiger um die Gesamtsituation im arabischen Raum, als seien die Kämpfe bereits beendet und die Menschen nach Hause gegangen. Man hört nur noch von Libyen, dort, wo die fadenscheinige Revolte gegen den amtierenden Machthaber und neuem Böseweicht Muhammar Al-Gadafi zunächst scheiterte, nun aber durch die direkte militärische und politische Einmischung vieler relevanter Weststaaten erneut angefeuert wird. So hört man von dort unterschiedlichste Meldungen – ob Rebellen oder Loyalisten die Überhand gewinnen, ob der Westen miliärische Erfolge oder gar Verluste zu vermelden hat, all dies ist im Moment absolut unklar. Es wird noch eine Zeit dauern, bis sich der „Nebel des Krieges“ gelöst hat. Erst dann kann man sich ein klares Bild über die Lage Liybens machen. Mehr von diesem Beitrag lesen