Arbeitertum

Für eine klassenlose Gesellschaft | Gegen die imperiale Weltordnung | Für Volkstümlichkeit und Tradition

Bundestagspräsident Norbert Lammert lässt EU-Flagge hissen – Ein Hauch Versaille liegt in der Luft

Richtig gelesen – nicht Bundespräsident Wulff – der hier und dort auch als „Bundeshorst“ bekannt ist -, sondern der Bundestagspräsident, derweil Norbert Lammert, ließ statt der bundesdeutschen Fahne die EU-Flagge auf dem Südturm des Reichstags hissen. Dieser kleine Verwechslungsfehler sei hiermit korrigiert – allerdings sei angemerkt, daß es bei all diesen grotesken Politikergestalten, die sich an der Spitze der BRD-Administration tummeln, durchaus zu Verwechslungen kommen kann, insbesondere wenn der Tatbestand sich abermals um irgendeine hinterliste Verräterei handelt. Bundespräsident verwischt die deutsche Identität, Bundestagspräsident kriecht der EU-Administration zu Kreuze. Das hätte auch umgekehrt der Fall sein können, oder nicht? Wie dem auch sei – mit einer solch vermeintlich kleinen Aktion an der Spitze unseres Staates hängt hintergründig viel zusammen.
Erstens einmal bedeutet ein solcher Akt eine entschiedene Selbstdiskredierung, ja eine Ablehnung der eigenen Nation. Und das, obwohl die Herren und Damen Politiker ohnehin keinesfalls mehr an Deutschland, sondern ausschließlich an den Wirtschaftsstandort BRD zu glauben vermocht sind – nun scheint man selbst das eigene Staatsgebilde nicht mehr beisammen halten zu wollen. Es ist schon grausig mitanzusehen, wie angeblich gewählte Volksvertreter das, was sie dem Volk Tag ein Tag aus zu Fressen geben, selbst nicht einmal im Hungerkampf anrühren würden – und während Michel weiter diese Verräter in Nadelstreifen für „seine Politiker“ hält, wird auf Regierungsebene eine Politik gemacht, die mittlerweile offenbar nicht nur die „Verdünnung“ der Deutschen, sondern auch die Sabotierung des – oberflächlich – deutschen Staates zum Ziele hat. Noch viel grausiger ist die Tatsache, daß dieses Umstand keiner erkennen möchte. Zu bequem ist der Blick durch die rosa-rote Brille, zu einfach die Einstellung der Ignoranz.

Zweitens scheinen die politischen internen Beziehungen zwischen BRD-und EU-Funktionären groteske, gar primitive Züge anzunehmen. Es ist davon auszugehen, daß die Hissung der 12 Sterne auf dem traditionsgeladenen Reichstag nicht wenige Personen im EU-Parlament mit Entzücken erfüllt, ist es doch symbolisch dafür, daß die EU alsbald mindestens den gleichen politischen Stellenwert für uns Deutsche hat, wie unser eigenes Land. „Verbundenheit mit Europa“ möchte Lammert damit symbolisieren, so jedenfalls seiner Verkündung in den Medien zufolge – viel mehr jedoch sollte man sich des viel interesanten Symbols bewusst werden, nämlich die Ersetzung einer deutschen Flagge durch die EU-Flagge. Wie kann es sich da noch um „Verundenheit“ handeln, wenn die eine Seite sich selbst aufgibt? Viel mehr ist die gehisste Flagge Symbol dafür, daß die BRD derweil in der EU aufgeht. Schon der SPD-Abgeordnete Verheugen betonte, daß die EU nur existiere, um Deutschland zu kontrollieren. Und sowieso: Wie soll man eigentlich „verbunden“ sein mit einer plutokratischen Kaste, die die Länder ihres obskuren Bundes wie Spielbälle und Experemtierfelder betrachten?
Die Eu scheint nun auch ganz öffentlich und offensichtlich ihre Übermachtsstellung über die BRD mittels dieses kleinen „Flaggenputsches“ betonen zu wollen. Kein Mittel scheint den Verantwortlichen zu dumm, uns, den Deutschen, immer wieder aufs Neue unsere Ohnmacht vorzuhalten.

Drittens ist es abermals schockierend, wie einfach es in Deutschland offenbar geworden ist, Gesetze und Richtlinien – und wenn sie nur auf dem Papier stehen – zu umgehen oder gänzlich zu ignorieren. Lammert handelte zwar im Sinne der meisten BRD-Politiker (und damit definitiv nicht im Sinne des Volkes), allerdings ohne jegliche Formalität, die dem vorausgegangen wäre. Lammert lies dies weder im Bundestag abstimmen, noch würde sich eine Legitimation einer solchen Änderung in den „Dienstanweisungen zur Beflaggung der Dienstgebäude des Deutschen Bundestages“ finden, die natürlich die schwarz-rot-goldene Fahne vorschreibt. Dies scheint bei der Entscheidung keine Rolle gespielt zu haben.
Selbstverständlich gibt man der Aktion mit Lammert nur ein Gesicht, das man bei Bedarf ein wenig in Verruf ziehen kann. Es ist hingegen davon auszugehen, daß hinter dieser Geschichte weit mehr Personen als nur der Bundestagspräsident stecken, Personen, die eine ganz bestimmte Entwicklung bestimmen und vorantreiben wollen. Der Mehrheit der BRD-Funktionäre wird dieser Ordnungsbruch kein Dorn im Auge sein – stille Akzeptanz ist hier gleichzeitig ehrliche Zustimmung.

Wer bei der Sache natürlich überhaupt nicht gefragt wurde – und dieser Aspekt fehlt bei vielen Kritiken, die bereits über das Thema verfasst wurden -, ist das Volk. Nicht einmal Anstalten werden gemacht, das Volk zu informieren, geschweigedenn zu fragen, wenn eine solche prägnante Änderung im Raume steht. Viele Systemkritiker kann man damit schon lang nicht mehr vom Sessel hauen – doch diejenigen, die sich bisher wohl fühlten in dieser Republik, die glaubten, die Politiker würden für ihn, seine Freunde und Familien gute und sinnvolle Politik machen, sollten es sich mittlerweile zweimal überlegen, wem sie da ihr Vertrauen in den Schoß legen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: