Arbeitertum

Für eine klassenlose Gesellschaft | Gegen die imperiale Weltordnung | Für Volkstümlichkeit und Tradition

Massendemonstrationen gegen die Regierung in Serbien

In Belgrad haben heute schätzungsweise 60.000 Demonstranten (Die Polizei spricht von 55.000, die Opposition von 70.000) gegen die derzeitige Regierung in Serbien demonstriert. Der Demonstrationszug wurde von der nationalistischen Serbischen Fortschrittspartei angeführt, dessen Vorsitzender Tomislav Nikolic die Regierung als „unfähig“ und „korrupt“ bezeichnete. „Wir werden Serbien retten, wenn wir an die Macht kommen. Niemand kann uns stoppen“, lässt er kundtun und schlägt damit Töne an, die, in Anbetracht der Massen, die sich hinter ihm versammeln, sicherlich ernster zu nehmen sind, als jene eines Politikers in der BRD – ob nun CDU oder NPD spielt keine Rolle.

Die Demonstranten fordern vorgeschobene Neuwahlen, einige Oppositionspolitiker drohten gar mit der Blockade der Hauptstadt, sollte der Forderung nicht nachgegeben werden. Ein anderer Oppositionspolitiker, Velimir Ilic, spricht an die Regierung offen eine „letzte Warnung“ aus: „Wir wollen es nicht machen wie in Ägypten oder Tunesien. Wir wollen nur Wahlen.“ Sätze wie diese lassen verlauten, daß die Probleme in Serbien derweil so groß sind, daß die oppositionellen Kräfte offen mit antistaatlicher Gewalt drohen. Wenn solchen Aufrufen dann auch noch Zehntausende folgen, dann beginnen sie, an Ernsthaftigkeit zu gewinnen.

Die soziale Lage in Serbien ist – bekanntlich – schlecht. Es gibt massenhaft Streiks, die sozialen Kämpfe brodeln und die Regierung gerät in allgemeinen Verruf. Ausgangslagen, wie wir sie durchaus auch in Tunesien und Ägypten vorgefunden haben.  Überdies wirft die Opposition der Regierung Verwestlichung und Verrat vor, was die nationale Wut abermals zum Kochen bringen wird, wenn erst bekannt ist, welche Opfer eine Nation erbringen muss, um am „freien Westen“ teilhaben zu dürfen. Die Regierung der DS-Partei unter der Leitung von Staatschef Boris Tadic jedenfalls lehnt eine vorgeschobene Neuwahl ab. Wer möchte auch schon vorzeitig seinen bequemen Thron verlassen?

Advertisements

2 Antworten zu “Massendemonstrationen gegen die Regierung in Serbien

  1. Pingback: Massendemonstrationen gegen die Regierung in Serbien | .sam

  2. bitte weiter verbreiten Februar 6, 2011 um 8:15 pm

    http://eckpfeiler.net/panopticom/swf/index.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: