Arbeitertum

Für eine klassenlose Gesellschaft | Gegen die imperiale Weltordnung | Für Volkstümlichkeit und Tradition

Hinter den Schlagzeilen: Müll – Der Schatten der Konsumgesellschaft

HDS | Eine Wirtschaft, die zum Wachstum verdammt ist, muss Produkte herstellen, die die Menschen nicht brauchen. Immer mehr Überflüssiges wird immer rascher hergestellt und drängt auf den Markt. Die Industrie macht Profite, an den Bürgern bleiben die Kosten der Müllentsorgung hängen. Wollen wir die Entwicklung hin zum Müllplaneten stoppen, genügt es nicht, an die Eigenverantwortung der Plastiktütenbenutzer zu appellieren. Wichtiger wäre es Profitethik, Beschleunigung und Wegwerfmentalität in Frage zu stellen. (Roland Rottenfußer)

Die Erdoberfläche ist eine einzige Müllhalde. Einziges „Lebewesen“ ist ein kleiner Roboter, der die Müllmassen unaufhörlich zu kleinen Quadraten zusammenpresst. Eine düster-ironische Vision aus dem Hollywood-Trickfilm „Wall-E“, der vor zwei Jahren für Furore sorgte. Ein früher Vorläufer dieses modernen Kassenschlagers war 1974 Rainer Erlers beklemmende Sozialsatire „Die Halde“. Ein Dorf versinkt nach und nach unter einem gewaltigen Müllberg. Die Bewohner ignorieren alle Warnungen vorausschauender Mitmenschen und geben sich hemmungslos ihren kleinbürgerlichen Ritualen hin – am Rande des Untergangs.

Weiter auf hinter-den-schlagzeilen.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: