Arbeitertum

Für eine klassenlose Gesellschaft | Gegen die imperiale Weltordnung | Für Volkstümlichkeit und Tradition

Neue Digitalausgabe des Fahnenträgers erschienen. ERGÄNZT

Ausgabe 18 wurde nun digitalisiert und hochgeladen. Nachdem der Fahnenträger als Printausgabe abgesetzt werden musste, wurden einige Ausgaben für die Nachwelt in Datenform gebracht und ins Netz gestellt, wo sie nun völlig kostenlos und komfortabel angesehen werden können. Die Ausgaben sind stilistisch und optisch hochwertig und jedem Besucher von Arbeitertum zu empfehlen. Die Ausgabe kann an der Seitenspalte des Blogs gefunden und eingesehen werden.

Inhalt der 18. Ausgabe (Winter ’09)

Die ökologische Wende (von Blackflag)

München geht auf Rechtskurs – NS-Linke Teil 2 (Roland Lorent)

Lobbyismus in Deutschland (…)

Artgerecht ist nur die Freiheit – Vom Verhältnis zwischen Mensch und Tier (Martin Auler)

Vom Desaster der teutonischen Antifa – Eine Abrechnung mit Herz (…)

Berlin ’09 – 1. Mai, wir waren dabei! (…)

Gegenwartsbewältigung – Eine kritische Betrachtung des Grundgesetzes (Pruzzoz)

Linksnationalismus und Regionalismus auf Korsika (Emile Durant)

Interview mit Helmut F. Kaplan (…)

Ergänzt:

Auch Ausgabe 16 wurde erfolgreich digitalisiert und hochgeladen, kann also nun wie gewohnt kostenlos am Rechner gelesen werden.

Inhalt der 16. Ausgabe:

Nach uns die Sintflut! – Betrachtungen zum globalen Klimawandel (Roland Lorent)

Die kurdische Frage (Kora ben Nemsi)

Gedanken zum deutschen Rätestaat (Mark Steiner)

Die Fünffache Revolution (Linksnationales Netzwerk)

Diese Generation ist die Reservearmee (Ernst Jünger)

Rudi Dutschke – Marxist! Revolutionär! Nationalrevolutionär? (Jupp Neumann)

Das Gespenst des Nationalismus (A. Ludlow)

Britischer Löwe bald nur noch Papiertiger? – Seperatistisches von der Insel (Martin Auler)

Fahnenträger und Nationaler Widerstand – Bestandsaufnahme und Positionierung (…)

Comsumo ergo sum – „Ich konsumiere also bin ich“ (Martin Auler)

Anmerkungen zum Fahnenträger: Die linksnationale Politzeitschrift Fahnenträger wurde in der Vergangenheit von unabhängigen und freien Autoren unter kooperativer Redaktion zusammengestellt. Der Fahnenträger, selbst NS-Hintergrund, machte es sich zur Aufgabe, eine Plattform für nationalrevolutionäre Politik zu schaffen, was letztlich jedoch an den großen Anlaufproblemen, die man im Nationalen Widerstand und außerhalb hatte (das Blatt wurde als bolschewistisches U-Boot diffamiert, wobei nicht unbedingt von intelligenter Urteilskraft die Rede sein kann), scheitern musste. Wir versuchen, die alten und sehr guten Ausgaben der Öffentlichkeit weiter zugänglich zu machen und wer weiß – vielleicht gibt es den Fahnenträger irgendwann wieder einmal in Druckform. Der nationalrevolutionären Sache würde es sicher gut tun!

Hier gehts zur offiziellen Fahnenträgerseite.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: