Arbeitertum

Für eine klassenlose Gesellschaft | Gegen die imperiale Weltordnung | Für Volkstümlichkeit und Tradition

Zu bunt getrieben

ZEIT | Zuviel Salz, Fett und Zucker – das war bisher alles, was Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner an Lebensmitteln interessierte. Nun will die Ministerin das Essen auch sicher verpacken. Denn die bunten Farben auf Papier, Pappe und Kartons sind gesundheitsschädlich. Neueste Forschung zeigt, dass die leicht flüchtigen Bestandteile in den Druckfarben zu 70 Prozent von der Verpackung in die Lebensmittel übergehen. Künftig sollen nur noch solche Substanzen erlaubt sein, die auf einer Positivliste stehen und sozusagen gut verdaulich sind.

Wer meint, das könnte nur Lebensmittel betreffen, die wie Reis, Grieß, Mehl oder Nudeln lose verpackt sind, irrt leider. Auch Innenbeutel aus Papier oder Kunststoff-Folien aus Polyethylen stellen keine wirksame Sperre dar. Selbst Tiefkühlung schützt nicht, sogar Fischstäbchen oder Pizza sind betroffen.

Weiter auf zeit.de

Wir wollten es ja nur einmal gesagt haben. Es ist schon höchst interessant, was für Abarten dieses hanebüchenen Wirtschaftssystems immer wieder und in proportionierten Abständen ans Tageslicht gelangen. Das, was der Kapitalismus mittlerweile als Nahrung verkauft, ist wohl nur noch ein schemenhaftes Abbild seiner selbst. Man muss kein Zyniker sein, um zu erkennen, daß der Kapitalismus im Endeffekt alles verdirbt, nicht nur die Mentalität, nicht nur den Körper, nicht nur den Geist – er schafft es sogar, Verpackungsmaterial in einem krebserregendem Giftstoff zu verwandeln, den wir uns Tag ein Tag aus aufs Neue einverleiben. Also dann: Guten Appetit.

Advertisements

Eine Antwort zu “Zu bunt getrieben

  1. blacksun87 November 6, 2010 um 2:10 am

    „Daß der Kapitalismus im Endeffekt alles verdirbt, nicht nur die Mentalität, nicht nur den Körper, nicht nur den Geist “

    !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: