Arbeitertum

Für eine klassenlose Gesellschaft | Gegen die imperiale Weltordnung | Für Volkstümlichkeit und Tradition

Wahlsieg für flämische Separatisten

Bart de Wever
Bart de Wever

Belgien. In der jetzt durchgeführten Parlamentswahl in Belgien stand es unter anderem zur Debatte, ob Flamen und Wallonen noch weiterhin als Belgier in einem gemeinsamen Staat leben möchten. Nun scheint eine Spaltung zwischen den beiden Ethnien eingeläutet worden zu sein und Bart de Wever, Chef der neu gegründeten Partei Neue Flämische Allianz (N-VA) fuhr in einigen Gemeinden mit etwa 37 Prozent aller Stimmen das stärkste Ergebnis ein, hat Chancen auf den Titel des Premiers.

„Lasst Belgien ruhig verdampfen“

Der Spruch ist Programm der flämischen Nationalisten. Nicht zuletzt wird de Wever von seinen Widersachern als „Demagoge“ beschimpft. Seine Partei strebt laut Programm eine „unabhängige Republik Flandern“ an.

Siehe auch:
Focus-Online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: